Home Leistungen Über uns Kontakt Downloads Impressum

Sitemap


Firmengeschichte

Ingenieurbüro HUHN dialog

1993 Firmengründung in Riederich.

  • Kunden bei der Analyse und Beurteilung von Restgefahren unterstützen. Konstruktive Vorschläge zur Minimierung machen. Firmeninterne Schulungen.
  • Relevante Normen recherchieren für die Entwickler. Terminologie der Normen in die Technische Dokumentation übertragen.
  • CE-konforme Betriebsanleitungen entwickeln. Hierbei relevante Gesetze und Normen einhalten.
  • Seit 1993 Mitglied im Fachverband tekom e.V.; Fachverband für technische Kommunikation.

HUHN dialog GmbH & Co. KG

1997 Umfirmierung in ein Familienunternehmen.

  • Professionalisierung durch Vernetzung mit anderen Spezialisten wie Computerlinguisten, Grafikern, Psychologen und Übersetzern.
    Schrittweise "wohlüberlegte" anwendefreundliche "Muster-Anleitungen" entwickeln. Hieraus Standards ableiten für:
    • Terminologie
    • Sprache
    • Ordnung mittels Strukturen
    • Sicherheitsbelange vermitteln für Produkte mit weltweitem Vertrieb, inclusive Produktkennzeichnung
    • . . .

Signifikante Fakten:

  • 1997 Die Herausforderung war die Entwicklung einer Muster-Betriebsanleitung für sehr variantenreiche Produkte bei kleinen Stückzahlen sowie weltweitem Vertrieb.
  • 1999 waren die Muster-Betriebsanleitungen für alle Produktgruppen, Typen, Baureihen und Größen inhaltlich fertiggestellt, für einen unserer Stammkunden.
  • 2000 war unsere funktionsorientierte Formatierung für einen Kunden fertiggestellt und wurde angewendet. Damit sollte auch die Konvertierbarkeit nach XML erreicht werden. Die Inhalte waren feingranular modularisiert und in die Dokumente verlinkt. Die Content-Management-Lösung wurde mit Standardsoftware realisiert.
    Der Nutzen: Redaktionszeit anstatt circa 5 Arbeitstagen nunmehr circa 4 Stunden; und das bei mehr gesicherter Qualität. Übersetzungskosten anstatt ca. 150T EUR nunmehr ca. 5000 EUR pro Jahr.
  • 2000 Mitarbeit im Arbeitskreis Produktdokumentation beim VDMA.
    Unser Anliegen: Anhand unserer Entwicklungen Standards für Unternehmen im Maschinenbau schaffen. Inhalte normieren, einheitliche Regeln, durchgängiger Datenaustausch.
  • 2000 erstmals TÜV geprüft nach ISO 9001.
    Wir gehörten zu den ersten in der Branche, die einen wirksamen Redaktionsleitfaden vorzeigen konnten.
  • 2001 vermittelte Jürgen Huhn unsere Visionen und die qualitätssichernden Maßnahmen hierzu auf der Podiumsdiskussion der Frühjahrs-Fachtagung tekom e.V., in Lübeck.
  • 2002 überzeugte Jürgen Huhn den Aufsichtsratsvorsitzende eines Konzern für Werkzeugmaschinen vom Sinn und Nutzen unserer Entwicklungen.
    An den Standorten werden eigenständig Schleifmaschinen entwickelt und gebaut; diese erscheinen auch äußerlich zuerst ohne einen "gemeinsamen Nenner". Am Beispiel einer kompletten Muster-Betriebsanleitung für Schleifmaschinen konnte ein Normierungsanteil von ca. 85% ermittelt werden. Darauf aufbauend wurde die Muster-Betriebsanleitung entwickelt.
  • Unsere Schlüsseltechnologien wurden weiter verfeinert:
    »HUHN Informations-Codierung«, »HUHN Informations-Logistik«, »HUHN Funktions-/Informationsdesign«, »HUHN Content-Management-Lösungen«
  • 2004 erhalten wir von einem US-Konzern den Auftrag zur Entwicklung der Kundendokumentation für variantenreiche Kunststoffmaschinen. Rückfragen, Reklamationen, Schulungen etc. sollen minimiert werden. Der Firmenwert soll erhöht werden.
  • 2007 bis heute Komplexe Betriebsanleitungen mit standardisierten Benutzerinformationen realisieren wir mit Microsoft® Word® /Standardsoftware. Nach unseren Erfahrungen ist das zumeist völlig ausreichend.
    Beispielsweise können Dokumente mit über tausend Seiten, mit vielen farbigen Bildern, mit aktivem Register und sich zuverlässig selbst generierendem Inhaltsverzeichnis problemlos generiert werden.

    Für Unternehmen in unterschiedlichen Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie Fahrzeugbau haben wir kundenspezifische Lösungen geschaffen.
    Unsere Erfahrungen konnten wir auch erfolgreich anwenden zum Nutzen für Hersteller mit variantenreichen Produkten bei hohen Stückzahlen und weltweitem Vertrieb.
  • ...

Wir suchen Herausforderungen:

  • ... die unser ganzheitliches Denken fordern.
  • ... die ohne Wenn und Aber auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit ausgerichtet sind.


  • Mit "Künstlicher Intelligenz" werden bereits in naher Zukunft unsere Lebensbereiche radikal umgestaltet. Wir meinen, seit 1997 für diese Herausforderungen bereits die passenden Voraussetzungen geschaffen zu haben. Und wir haben Spaß an den diversen Lösungsstrategien.
    Wir wünschen uns eine erfolgreiche Unternehmens-Nachfolge, bislang vakant.